Allgemeine Verkaufsbedingungen von CRAMARO TARPAULIN SYSTEMS S.R.L. a socio unico

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (die „Allgemeine Bedingungen“) regeln gemeinsam mit den in der Auftragsbestätigung angegebenen besonderen Bedingungen alle Produktverkäufe zwischen Cramaro Tarpaulin Systems S.r.l. a socio unico (der „Verkäufer“) und dem Käufer (der „Kunde“; Verkäufer und Kunden werden gemeinsam als die „Parteien“ bezeichnet). Die Allgemeinen Bedingungen haben Vorrang gegenüber allen unterschiedlichen oder widersprechenden Kaufbedingungen des Kunden und allen unterschiedlichen oder widersprechenden Klauseln in jedem vom Kunden verwendeten Standarddokument. Die in der Auftragsbestätigung angegebenen Bedingungen haben Vorrang gegenüber den Allgemeinen Bedingungen.


1. PRODUKTE UND PREISE

1.1 Falls in der Auftragsbestätigung nicht anders angegeben ist, regeln diese Allgemeinen Bedingungen die Verkäufe aller Produkte des Verkäufers an den Kunden (die „Produkte“).

1.2 Sämtliche Kataloge oder Preislisten des Verkäufers stellen kein formales Angebot des Verkäufers dar, dem es freisteht, die in den Katalogen oder Preislisten angegebenen Produkte ohne Mitteilung jederzeit zu verändern.

1.3 Unter Vorbehalt aller schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien oder in der Auftragsbestätigung enthaltenen, anders lautenden Bestimmungen haben die Produkte die Preise, die in der jeweils zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung gültigen offiziellen Preisliste des Verkäufers angegeben sind (die „Preise“).

1.4 In den Preisen sind die Transport-, Versand- oder Verpackungskosten der Produkte und alle anderen Kosten, die in der Auftragsbestätigung nicht ausdrücklich angegeben sind, nicht inbegriffen. Diese Kosten werden direkt vom Kunden getragen.


2. BESTELLUNG UND AUFTRAGSBESTÄTIGUNG

2.1 Jede Bestellung des Kunden (die „Bestellung“) ist per E-Mail oder Fax an den Verkäufer zu senden und gilt für 30 (dreißig) Tage nach Empfang durch den Verkäufer als verbindlich für den Kunden.

2.2 Bestellungen gelten als verbindlich für den Verkäufer erst nach Empfang einer vom Verkäufer ausgestellten und per E-Mail oder Fax gesandten Auftragsbestätigung durch den Kunden (die „Auftragsbestätigung“).

2.3 Falls die Auftragsbestätigung Änderungen irgendeiner in der Bestellung enthaltenen Frist oder Bedingung enthält, gelten diese Änderungen nach 2 (zwei) Arbeitstagen nach Empfang der Auftragsbestätigung durch den Kunden als akzeptiert, es sei denn, der Kunde weist die Auftragsbestätigung durch Senden einer E-Mail oder eines Fax zurück.


3. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

3.1 Die Zahlungsbedingungen werden in der Auftragsbestätigung angegeben und schließen die Rechnungserstellung, die Zahlungsfrist und das Bankkonto des Verkäufers ein, auf das der Preis zu überweisen ist. Wenn in der Auftragsbestätigung keine Zahlungsfrist angegeben ist, sind die Produkte im Voraus zu bezahlen und der Verkäufer versendet die Produkte erst nach Erhalt der Zahlung.


4. NICHTZAHLUNG ODER ZAHLUNGSVERZUG

4.1 Im Falle einer generellen oder teilweisen Verzögerung der Zahlung des Preises

(a) hat der Kunde dem Verkäufer für den in Rechnung gestellten, überfälligen Betrag Zinsen zu dem im italienischen Gesetzesdekret Nr. 231/2002 angegebenen Zinssatz zu zahlen;

(b) falls die Zahlung vor der Lieferung zu erfolgen hat, wird der betreffende Liefertermin bis zur vollständigen, korrekten Einzahlung auf das vom Verkäufer angegebenen Konto automatisch ausgesetzt;

(c) ist der Verkäufer berechtigt, nach eigenem Ermessen (i) den betreffenden Vertrag zu beenden und (ii) jede weitere Lieferung an denselben Kunden auszusetzen.

5. EIGENTUMSVORBEHALT

5.1 Die Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden oder bei Zahlung mit Wechsel oder Scheck bis zu deren erfolgreicher, vollständiger Einkassierung Eigentum des Verkäufers. Gleichwohl vereinbaren die Parteien, dass alle Risiken eines Verlusts oder einer Beschädigung der Produkte aus irgendwelchen Gründen beim Versand auf den Kunden übergehen, wie im nachstehenden Artikel 6 festgelegt ist.

5.2 Der Kunde hat auf eigene Kosten alle von anwendbaren Gesetzen auferlegten Handlungen und Formalitäten zu erfüllen, um das Eigentumsrecht des Verkäufers gegenüber Dritten geltend machen zu können.

5.3 Der Kunde hat den Verkäufer innerhalb von 24 Stunden von jeder Geltendmachung oder vorbeugenden Handlung oder jedem Verfahren zu unterrichten, die bzw. das von dritten Personen eingeleitet wurde und das Produkt zum Gegenstand hat. In diesem Fall haftet der Kunde gegenüber dem Verkäufer für alle Kosten, Aufwendungen oder Schäden, die der Verkäufer aufgrund dieser Handlungen oder Verfahren zu tragen hat.


6. LIEFERUNG

6.1 Die Lieferung der Produkte erfolgt Ab Werk (Ex Works, ICC Incoterms 2020) Cologna Veneta, VR, Italien. Die Kunde benennt einen Frachtführer oder Spediteur und die Produkte sind innerhalb der in der Auftragsbestätigung angegebenen oder vom Verkäufer mitgeteilten Frist abzuholen. Falls der Kunde die versandbereiten Produkte vom benannten Frachtführer oder Spediteur nicht innerhalb dieser Frist abholen lässt, hat der Kunde dem Verkäufer als Vergütung für die Lagerung im Lager des Verkäufers eine monatliche Gebühr von 5 % des Preises der in der Rechnung angegebenen gekauften Produkte zu zahlen, die für jeden Teil eines Lagermonats anteilmäßig berechnet wird.

6.2 Falls die in der obigen Klausel 4.1, Buchstabe b) genannten Bedingungen vorliegen, wird die Lieferfrist automatisch ausgesetzt.

6.3 Fall der Verkäufer das Lieferdatum nicht einhalten kann, hat er dies dem Kunden schriftlich mitzuteilen. Die übrigen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer vereinbarten Bedingungen bleiben davon unberührt und der Kunde ist nicht berechtigt, die Bestellung zu stornieren, die Ware abzulehnen oder Schadensersatz zu fordern.


7. GARANTIE

7.1 Der Verkäufer gibt hiermit keine Garantie auf die Produkte, die über die in Art. 1490 des italienischen Zivilgesetzbuchs angegebene Standardgarantie hinausgeht, wobei die folgenden Präzisierungen und Beschränkungen zu beachten sind. Hinsichtlich der Produkte wird keine weitere ausdrückliche oder implizite Garantie gegeben. Die Garantiezeit beträgt 12 Monate für alle Produkte, es sei denn, es wurde schriftlich anders vereinbart. Die Garantiezeit beginnt am Tag der Lieferung.

7.2 Die Garantie deckt nur fehlerhafte Teile. Die Garantie gilt nicht für Defekte des Produkts aufgrund von (i) Transportschäden, es sei denn, wurde die Spedition unter Vorbehalt angenommen, (ii) unsachgemäßer, missbräuchlicher oder nachlässiger Verwendung der Produkte, (iii) Nichtbeachtung der Anweisungen von Cramaro in Bezug auf Betrieb, Wartung und Aufbewahrung der Produkte, (iv) Reparaturen oder Modifizierungen der Produkte durch den Kunden oder dritte Personen, die vom Verkäufer nicht genehmigt wurden, (v) normalem Verschleiß, (vi) unsachgemäßer Montage, (vii) unangemessener Wartung, (viii) Montage von Teilen oder Zubehör, die ursprünglich nicht für die Produkte bestimmt oder nicht mit ihnen kompatibel sind.

7.3 Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die durch die Defekte der Produkte entstehen oder damit verbunden sind. Keinesfalls kann der Verkäufer für mittelbare oder Folgeschäden jeder Art, wie beispielsweise durch Untätigkeit des Kunden entstandene Verluste oder entgangenen Gewinn, haftbar gemacht werden. Auf jeden Fall ist der Anspruch des Kunden auf Schadensersatz auf einen dem Wert des defekten oder fehlerhaften Produkts entsprechenden Höchstbetrag begrenzt.

7.4 Der Kunde hat die Produkte beim Empfang zu überprüfen. Die Produkte gelten 8 Tage nach der Lieferung als vom Kunden akzeptiert.

7.5 Auf keinen Fall hat der Kunde Anspruch auf die Garantie, wenn der Preis der Produkte nicht gemäß den anwendbaren Fristen und Bedingungen bezahlt wurde. Dies gilt auch für den Fall, dass die mangelnde oder nicht korrekte Bezahlung andere Produkte als die angeblich fehlerhaften Produkte betrifft, die jedoch in derselben Bestellung enthalten sind.

7.6 Garantieverfahren:

  1. Jeder Gewährleistungsanspruch ist dem Verkäufer unter Verwendung der folgenden Unterlagen mitzuteilen:
    - vollständig ausgefülltes Formular ''Garantieantrag'';
    - Gesamtansicht und Fotos/Videos des Problems;
  2. der Verkäufer stellt die Reklamationsnummer aus und sendet dem Kunden das Formular mit der Reklamationsnummer und der Annahme oder Nichtannahme der Garantie zu;
  3. im Falle der Garantieübernahme stellt der Verkäufer dem Kunden eine Auftragsbestätigung mit dem für die Reparatur notwendigen Material frei Haus aus;
  4. Nach Fertigstellung stellt der Kunde das ersetzte Material zur Verfügung und benachrichtigt den Verkäufer, um die Abholung zu organisieren.
  5. Nach Rücksendung des Materials wird eine Erstbewertung durchgeführt und ggf. das mangelhafte Material zur weiteren Bewertung an den Lieferanten gesendet. Nach Einschätzung des Verkäufers oder seines Lieferanten ist bei Anerkennung der Garantie die Reklamation abgeschlossen.
  6. Wird das zurückgesendete Material nicht von der Garantie anerkannt, wird sich der Service mit dem Kunden in Verbindung setzen, um das Problem zu klären und gegebenenfalls in Rechnung zu stellen.

7.7 Der Verkäufer garantiert nicht für die Übereinstimmung der Produkte mit in Nicht-EU-Ländern geltenden Gesetzen und Vorschriften.


8. GEHEIMHALTUNGSKLAUSEL

8.1 Alle Informationen, Zeichnungen, Modelle, Preise und sonstigen technischen und kaufmännischen Daten und Informationen, die der Verkäufer dem Kunden zur Verfügung stellt, dürfen unter keinen Umständen an Dritte verliehen, weitergegeben oder verkauft werden.


9. ÄNDERUNGEN DER FINANZLAGE DES KUNDEN

9.1 Der Verkäufer hat das Recht, die Erfüllung der Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Verkauf der Produkte gemäß Artikel 1461 des italienischen Zivilgesetzbuches auszusetzen, wenn die Finanzlage des Kunden die Leistung der Zahlungen des Kunden ernsthaft gefährden, es sei denn, es wird eine geeignete Sicherheit geleistet.


10. VERZICHTSKLAUSEL

10.1 Der Umstand, dass eine Partei ihre in diesen Allgemeinen Bedingungen oder in den durch diese geregelten Kaufverträgen zuerkannten Rechte nicht geltend macht, kann nicht als Verzicht auf diese Rechte angesehen werden und kann die Partei nicht daran hindern, die andere Partei aufzufordern, ihre Verpflichtungen vollständig zu erfüllen.


11. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

11.1 Die in diesen Allgemeinen Bedingungen geregelten Verkäufe unterliegen dem italienischen Recht unter ausdrücklichem Ausschluss der Anwendung des Wiener Übereinkommens über internationale Kaufverträge für Waren.

11.2 Alle Streitigkeiten, die sich aus den durch diese Allgemeinen Bedingungen geregelten Verkäufen ergeben oder mit diesen in Zusammenhang stehen, unterliegen der ausschließlichen Rechtsprechung der italienischen Gerichtshöfe und der ausschließlichen Zuständigkeit des Gerichts Verona.

*** *** ***

_______________________

Der Kunde hat die vorstehenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelesen und verstanden und akzeptiert sie, insbesondere in Bezug auf die Artikel 2 (Bestellung und Auftragsbestätigung), 4 (Nichtzahlung oder Zahlungsverzug), 5 (Eigentumsvorbehalt), 6 (Lieferung), 7 (Garantie) und 11 (Anwendbares Recht und Gerichtsstand).

_______________________